Obdachlosen-Pressespiegel 22.02. – 28.02.2016

Welche Themen betrafen Berliner Obdachlose in der vergangenen Woche? Die Redaktion von unbeachtet.org hat eine Auswahl an Meldungen im wöchentlichen Obdachlosen-Pressespiegel zusammengefasst. Dieses Mal u.a. mit dem Konto für Wohnungslose und einem Jubiläum in Charlottenburg.

23.02.2016

Gefahr Psychose

Wie schwer das Leben mit einer Psychose sein kann wissen sicherlich nicht viele. Dieses Leben auf der Straße zu führen ist entsprechend schwierig, auch weil die Berührungsängste von Helfern größer sein können. Ein sehr sehr langer Artikel (über 3000 Wörter) in der Morgenpost beschreibt die Erfahrungen zweier Frauen, die einem Obdachlosen mit psychischer Erkrankung unterstützen wollen. (Quelle: morgenpost.de)


25.02.2016

Obdachlose können Konto eröffnen

Einstimmig verabschiedete der Bundestag eine Vorlage zum sogenannten Zahlungskontengesetz, durch das auch Menschen ohne festen Wohnsitz ein Basiskonto auf Guthabenbasis (Girokonto) bei einem Geldhaus einrichten können. Vorsicht ist jedoch geboten, denn es können Gebühren für die Nutzung des Kontos (z.B. Kontoführungsgebühren) anfallen. Außerdem dürfen Kontoeröffnungen in Ausnahmefällen abgelehnt werden, beispielsweise bei Straftaten wie Geldwäsche. (Quelle: berliner-kurier.de)


26.02.2016

Jubiläum der Suppenküche der Evangelischen Gemeinde Am Lietzensee

Zum 25-jährigen bestehen der Suppenküche in der Herbartstraße 4-6 (Charlottenburg) findet am Sonntag, 6. März, um 10 Uhr ein Festgottesdienst und ein Empfang statt. Rund 131 .350 Portionen warmes Mittagessen seien seit der Gründung ausgegeben worden.
Die Suppenküche ist Teil der Berliner Kältehilfe und versorgt ca. 60 Gäste am Tag. Sie hat jährlich von November bis März jeweils von Montag bis Mittwoch geöffnet und bietet neben Mittagsgerichten (geliefert vom Krankenhaus Waldfriede in Zehlendorf), Kaffee und Kuchen auch soziale Beratungen und andere Hilfen an. So ist montags ein Arztmobil der Caritas vor Ort und versorgt Menschen ohne Krankenversicherung. (Quelle: tagesspiegel.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *